Wesentliches in Kürze. Info-Sammlung für den Alltag.

  • Wer hat Anspruch auf Arbeitslosengeld in der Schweiz?
    Unabhängig, wer gekündigt hat - der/die Arbeitslose hat Anspruch auf Taggeld. Allenfalls wird der Beitrag bei selbst verschuldeter Kündigung gekürzt. Wichtiger ist die Beitragszeit. Nur wer während genau 12 Monate während der letzten 2 Jahre Beitragszahlungen entrichtet hat, ist versichert. Selbständige haben unter Umständen Anspruch auf Taggelder. Sucht jemand aus finanzieller Notlage heraus einen Job oder wird aus einer Vollstelle eine Teilzeitstelle, besteht Anspruch auf Arbeitslosengeld. 'Selbständige', die in ihrer eigenen Gmbh oder AG als 'Geschäftsleiter' o.ä. ihre Stelle verlieren, wie auch Zwangspensionierte können unter Umständen ebenfalls auf finanzielle Unterstützung zählen. [beobachter.ch, 28.4.2011]
  • Arbeitslos, was passiert mit dem BVG?
    Freizügigkeitsleistung ist das Guthaben, das gemeinsam vom Arbeitgeber und Arbeitnehmer als Altersvorsoge in die Pensionskasse einzahlt. Verliert man den Job, wird man auch aus der Pensionskasse entlassen. Und das angesparte Pensionskassengeld? Das Geld ist vorsorge-zweckgebunden und Barauzahlung ist nur unter gewissen Bedingungen wie (Wegzug ins Ausland, Selbständig werden, Finanzierung Wohneigentum, ..) möglich. Ohne Instruktion transferiert die Pensionskasse das Geld zur unter der Obhut vom Bund stehenden Stiftung Auffangeinrichtung BVG. Alternativ könnte das Geld auch entweder in ein Freizügigkeitskonto (in der Regel bessere Verzinsung als Sparkonto), Freizügigkeitsfonds (noch bessere Rendite, aber mehr Risiken) einbezahlt - beide ohne Versicherungsschutz - oder in eine Freizügigkeitspolice (Tod, Invalidität ist weiterhin versichert) investiert werden.
  • Gekündigt! Was tun?
    Vor, während der Entlassung sicherstellen, dass die Firma ihre Kündigungsfristen einhält. Die Mindestkündigungsfristen sind im Schweizer Obligationenrecht festgehalten. Arbeitet man beispielsweise mehr als 1 Jahr bei der Firma, dann beträgt die Kündigungsfrist 2 Monate ab Ende des laufenden Monats. - Weiter vom Chef ein Arbeitszeugnis verlangen. Neue Stellen suchen (u.a Kriterium, um Arbeitslosentschädigung zu bekommen).
    Informationen zur Weiterbildung, Wiedereingliederung, Vorsorge, Versicherung und Adresse
  • Unfallversicherung für Arbeitslose
    Arbeitslosen Personen, die Anspruch auf Arbeitslosengelder haben, sind automatisch bei der SUVA gegen Unfall versichert. Informationen zur Unfallversicherung für Arbeitslose, zum Versicherungsschutz, deren Dauer, zum Stichwort 'Versicherungslücke', Versicherungsprämie, etc.

Diese Seite

Per E-mail empfehlen per E-Mail ...

Verwandte Themen

Job verloren? Auf zur Stellensuche

Suchen

Weitere Links

Frühpensionierung und Arbeitslosengelder
(Gesetzliche) Möglichkeiten im Rahmen des Arbeitslosenversicherungsgesetztes (AVIG) und den Reglementen der Pensionskassen.

Linkstop.ch (2001 - 2015)
Impressum
Kontakt
letztmals aktualisiert am 30.11.2012