Wesentliches in Kürze. Info-Sammlung für den Alltag.

  • C1
    E-Bike, Kabinenroller oder Elektroauto? Das gedeckte zweisitzige Zweirad kann - mittels technischem Trick - nicht umfallen. Reichweite bis 350km, Höchstgeschwindigkeit über 150 km/h. Das Gefährt ist in 6 Stunden aufgeladen. Markteinführung 2014, Kosten: Um die 10'000 Euro. [bild.de, 10.7.2012]
  • E-Bikes
    Portrait von 6 E-Bikes mit deren Stärken, Schwächen und Preisen. [blick.ch, 31.3.2010]
  • Elektrofahrräder: Informationsbroschüre des Verkehrsclubs Deutschland (VCD)
    Hinweise für den Kauf eines Elektrofahrrad, so bsp. Die verschiedene Motorenvarianten mit ihren Vor- und Nachteilen. Die realistische Lebenserwartung der Akku-Batterien von zwischen 3 und 6 Jahren. Die 'individuelle' Reichweite der Fahrräder. 100 km auf dem E-Bike kosten um die 20 Cent Strom (= ein Waschmaschinengang). Das Ladegerät für die Batterie sollte über einen sog. XLR-Stecker verfügen.
  • Umbausatz: So wird aus dem Fahrrad ein Pedelec
    Nachrüstepaket für Pedelecs im Praxistest. Fazit: Der Einbau ist im Prinzip kein Hexenwerk.Innerhalb von drei Stunden waren die Sets installiert, aus dem Fahrrad wurde ein Elektrovelo. Am Einfachsten war der Einbau mit Elfei (849 Euro) vor Powerbike für 1009 Euro (Installation war etwas schwieriger und brauchte die Hilfe eines Fachmannes, da Vorderrad mit Motor versehen werden musste) und dem Topmodell BionX für 1899 Euro. - Tipps: Nicht jeder Satz eignet sich für jedes Fahrrad. Vorabklären: Velo stabil genug? Bremsen gut genug? Allenfalls bei E-Bike-umrüstkompetenten Fachmann um Rat fragen. Installation vom Fachmann begutachten lassen. Auf hochwertigen Akku achten. [ard.de, -]
  • Pedelecs im Test
    Vergleichstest der Pedal Elektric Cycles (PedEleCs) durch den ADAC. Und: Für wen ist ein Elektrovelo sinnvoll? Worauf beim Kauf achten?
  • Velo zum E-Bike: Umrüstsatz im Praxistest
    Das 1000 Euro teure Elektrohinterrad, der Akkuhalter, die Electronik und Verkabelung sind in weniger als 3 Stunden installiert. Eine gute Alternative zum Neukauf eines Elektrovelos - gewisse handwerkliche Geschicke und fahrtaugliches Fahrrad vorausgesetzt. [mdr.de, 22.4.2014]
  • iBullitt: Transportvelo mit Elektroantrieb
    Der qualitativ hochwertige Lastesel (Zuladung bis 150 kg) verfügt über eine Reichweite von 60 km. Der kräftige Elektroantrieb. den man (leider) nur mit stetem Daumendrücken aktiviert halten kann, treibt die Vorderräder an. Die Lenkung ist leichtgängig. Der iBullit fährt sich notgedrungen anders als ein 'normales' Velo, Probefahrt ist empfehlenswert. [extraenergy.org, 29.6.2012]
  • E-Bike von Audi
    Elektrovelo und Töff in einem. 3-PS-Elektromotor mit (als Pedelec) einer Spitzengeschwindigkeit von 80 km/h und einer Reichweite von 70 km. Im Töff-Modus fährt das Velo 50 km/h. Wheelis macht das Karbon-E-Bike – automatisch. [spiegel.de, 11.5.2012]
  • Elektrofahrräder im Test
    Der Testsieger - Kreidler Vitality Elite - kostet um die 2000 Euro. Eine gute preisliche Alternative stellt das 900 Euro teure E-Bike Prophete Alu Rex dar. [zdf.de, 1.8.2011]
  • E-Bike-Test
    Viele E-Bikes haben einen zu schwachen Rahmen und schlechte Bremsen. Die besten Elektorfahrräder im Vergleichstest - Vitality Elite (Kreidler), Leds HS (Raleigh) und Diamant Zouma Sport+ - erhielten als einzige der 12 getesten Elektrovelos das Urteil 'Gut'. [Wiener Zeitung, 28.7.2011]
  • E-Bike Stromer
    Die Vorzüge eines Elektrovelos im Alltag. Und weshalb der Stromer das ideale Familienfahrzeug ist..
  • Elektrofahrräder im Test
    Im Test überrascht die grosse Reichweite. Elektrofahrräder sind schwer(er), die Akkuanzeige ist oft unzuverlässig . KTM, Flyer, Kettler und Matra Sports schnitten mit einem 'Gut' im Test ab. [orf.at, 27.5.2010]
  • Elektrovelo: Modelle
    6 Modelle (für den Alltag, Ambitionierte, zum Nachrüsten) im Marktüberblick. Stärken, Schwächen, Preise. [blick.ch, 31.3.2010]
  • E-Bike: Test
    Am besten schnitten im Vergleich der Pedelecs ab: Flyer i:SY, Riese und Müller Jetstream, Kalkhoff Agattu XXL, Hercules Sport SL Lite und Winora Mionic de Luxe Alivio. [oeamtc.at, 1.4.2010]
  • Pedelecs
    Unterschied zwischen Pedelec und E-Bike ist letztendlich die Software, die die Motorenunterstützung begrenzt. Vorteile haben beide: der Nabenmotor (Wiedergewinnung von Energie) und der Tretlagermotor (kompakte Bauweise). Beim Kauf sollte eine Garantie für die Batterie selber verlangt werden. Die Ladegeräte sollten über einen speziellen Stecker, den XLR-Stecker, verfügen. [ard.de, 13.6.2009]
  • Fahrradhelme: Richtig ausgewählt und angepasst
    Antworten zu Fragen wie: Unterschied zwischen Microshell und Hardshell? Wodurch unterscheiden sich Sonderangebote bzw. preiswerte Fahrradhelme von Markenhelmen? Wann muss ein Helm ausgetauscht werden? Bekommt man einen Hitzschlag unter dem Helm?

Diese Seite

Per E-mail empfehlen per E-Mail ...

Verwandte Themen

E-Bikes im Test

E-bike: Das (passende) Modell oder dann Umrüsten

Suchen

Linkstop.ch (2001 - 2015)
Impressum
Kontakt
letztmals aktualisiert am 29.04.2014