Wesentliches in Kürze. Info-Sammlung für den Alltag.

  • Vergleich Unterhaltskosten: Elektroautos besser als Benziner, Diesel
    Studie: Die Wartungs- und Reparaturkosten eines Elektroautos fallen bei einer Fahrdistanz von 64'000km innerhalb von 8 Jahren rund einen Drittel geringer aus als bei den herkömmlichen Benzin- und Dieselautos. Grund: weniger Verschleissteile und der Ölwechsel entfällt. Die gewonnene Ersparnis kann aber (zur Zeit) nur teilweise die höheren Anschaffungskosten eines Elektroautos wettmachen. [ifa.de, 20.12.2012]
  • Warum ein Elektroauto fahren?
    Deren Gründe gibt es viele: sparsam im Verbrauch, hoher Wirkungsgrad des Motors, wartungsarm (viel weniger bewegliche Motorenteile), gute Alternative zum Pendeln, langlebiger Motor, je nach Stadt: mautbefreit, Parkplatz gratis. Keine Schadstoffbelastung. ... Allerdings macht der Kauf eine elektroaus nur dann wirklich ökologisch Sinn, wenn der Strom auch aus erneuerbaren Quellen erzeugt wird.
  • C1
    E-Bike, Kabinenroller oder Elektroauto? Das gedeckte zweisitzige Zweirad kann - mittels technischem Trick - nicht umfallen. Reichweite bis 350km, Höchstgeschwindigkeit über 150 km/h. Das Gefährt ist in 6 Stunden aufgeladen. Markteinführung 2014, Kosten: Um die 10'000 Euro. [bild.de, 10.7.2012]
  • Nissan Leaf, Renault Fluence, Volvo C30 Electric im Test
    Der Nissan Leaf ist der einzige Testkandidat, der nicht auf einem Serienmodell basiert. Er bietet ein überzeugendes Platzangebot, Ausstattung, Verarbeitung und ein futuristisches Ambiente. Nachteil: relativ bescheidene Reichweite und relativ teuer. Reichweite 126 km bei 23 Grad (Werkstattangaben: 175 km). Mit einem Volumen von 330 - 680 Liter bietet das Auto den zweitgrössten Kofferraum. Der Renault Fluence basiert auf Megane. Die Dimensionen sind aussen gross innen weniger gross. Sachlich nüchterner Innenraum. Preis unter 16'000 Euro, Batterie kostet extra (Miete). Reichweite135km (statt 185km). Kofferraumvolumen: 317 Liter. Der Volvo C30 electric ist nur in einer limitierten Anzahl als Leasingauto erhältlich: Ergonomisch gut gelungen. Das E-Auto mit dem grössten Spassfaktor. Bescheidene Reichweite: 106 km statt der versprochenen 150km. Volumen Kofferraum: 250 – fast 900 Liter. Fazit: Alle drei Elektroautos verfügen über eine tadellose Technik. Noch (immer) ist die Batterie der Schwachpunkt in Bezug auf Grösse, Leistung, Preis und Reichweite: Der Test zeigte im Schnitt ein Drittel weniger als vom Werk angegeben. Bei Frost sank die Reichweite sogar auf bloss etwa die Hälfte. [auto-motor-sport.de, 10.4.2012]
  • E-Limousine Tesla Model S
    Schon eindrücklich, die 7-sitzige Linousine (5 Sitze und 2 Notsitze) als Allrad oder Heckantrieb. Gewaltiges Drehmoment, Reichweite über 400 km. Bei aller Hype: Bei den Bremsen, Lenkung und Verarbeitungsqualität besteht noch Verbesserungspotenzial. [blick.ch, 19.7.2012]
  • Elektromobilität: Alles sauber oder was?
    Kritik am elektroauto: Im Alltagstest gibt es auch weniger erfreuliche Beobachtungen. So darf sich die Batterie ja n nur etwas mehr als die Hälfte entladen, und eine längere Lebensdauer sicherzustellen. Beim Aufladen wird unter Umständen - bedingt durch Temperatur, Länge Kabel, generelle Ladeverluste - mehr Strom benötigt, als die Batterie braucht. Die Kilometerkosten mit dem Testauto Ampera kommen denjenigen eines Opel Insignia Ecoflex doch sehr nahe. Nur ökonomische Argumente rechtfertigen ein Elektroauto so nur knapp. Kommt der Strom aus regenerativen Quellen bezogen, dann das Auto aber 'sauber'. [spiegel.de, 3.3.2012]
  • Wieviel kostet ein Nissan Leaf?
    Im Frühjahr kommt der Nissan Leaf (in Deutschland) auf den Markt. Preislich dürfte er mit 37'000 Euro weniger als der Opel Ampera aber mehr als der Mitsubishi i-MiEV kosten. [autobild.de, 28.11.2011]
  • Elektroauto Think City
    Lässt die Verarbeitung und die Ladezeit etwas zu wünschen übrig, überzeugt das Elektroauto vor allem in Bezug auf Umweltbelastung. [tcs.ch, 27.10.2010]
  • Tesla Roadster im Test
    Auch Elektroautos können Fahrspass vermitteln. Der Tesla bescheunigt im Stil eines Formel1-Autos in weniger als 4 Sekunden auf 100 km/h. [spiegel.de, 19.8.2008]

Diese Seite

Per E-mail empfehlen per E-Mail ...

Verwandte Themen

Der Elektroantrieb: Fakten

Suchen

Linkstop.ch (2001 - 2015)
Impressum
Kontakt
letztmals aktualisiert am 20.11.2012